Atomic Wallet - Von Setup bis Wiederherstellung

Ein Coin, welcher eine Betriebsanleitung ließt, mit der Aufschrift "ReWallet - Atomic Wallet, Setup and Recovery"

Inhaltsverzeichnis


Atomic Wallet ist eine Walletlösung mit eigenem Konzept. Denn es handelt sich nicht ausschließlich um ein Wallet, sondern gleichzeitig auch um eine Wechselbörse, welche in das Wallet integriert ist. Zusätzlich bietet Atomic Wallet eine ganze Reihe interessanter Funktionen, weil es sich sehr ähnlich wie beim Exodus Wallet um ein sogenanntes Multi-Coin-Wallet handelt.

Daher ist Atomic bei Anwendern beliebt, die gerne eine All-in-One Lösung haben wollen, welche ihnen die Möglichkeit gibt, verschiedene Kryptos gleichzeitig aus einer einzigen Anwendung heraus zu verwalten.

Mit diesem Artikel wollen wir euch einen kurzen Überblick geben, was Atomic Wallet ist, wie man es aufsetzt und wie ihr es im Fall der Fälle wiederherstellen könnt.


Was ist Atomic Wallet?

Atomic Wallet wurde im Jahr 2017 durch den CEO und Co-Founder der Krypto-Börse Changelly ins Leben gerufen. Unternehmenssitz der Softwareentwicklungsfirma ist die estländische Hauptstadt Tallinn. Das Wallet hat einen beeindruckenden Funktionsumfang und man kann mit ihm über 500 verschiedene Kryptowährungen und Token verwalten. Dazu gehören u. a. Bitcoin, Ethereum, Solana, Cardano, Ripple und diverse ERC-20 Token.

Durch die Anbindung an die interne Börse ist es ebenfalls möglich, Token zu swappen und am Staking teilzunehmen. Dabei bietet Atomic marktübliche Renditen an, die vom jeweiligen Netzwerk abhängen und bei bis zu 30 % liegen. Die börslichen Funktionen von Atomic Wallet werden anders als bei Exodus nicht über einen internen Marktplatz, sondern in Partnerschaft mit Wechselbörsen wie ChangeNow angeboten.

Ebenfalls mit von der Partie ist eine eigene NFT-Galerie, welche als digitaler Showroom für Sammlerstücke verwendet werden kann.

Ein zentrales Konzept, welches die Entwickler der Wallet verfolgen, ist das maximale Maß an Dezentralisierung. Ein KYC-Verfahren ist daher nicht nötig, um Atomic Wallet zu nutzen. Stattdessen handelt es sich um frei verfügbare Software, die sich unter Windows, MacOS und Linux installieren lässt. Ebenfalls ist es möglich, das Atomic Wallet unter Android oder iOS auf dem Smartphone zu installieren.


Wie richtet man Atomic Wallet ein und wie sichere ich es ab?

Die Einrichtung ist typisch und weicht kaum von den Standards anderer Wallets ab. So gilt es beispielsweise, ein sicheres Passwort zu vergeben, um sein Wallet vor unbefugten unbefugtem Zugriff zu schützen. Dementsprechend genügt Atomic Wallet gängigen Sicherheitsstandards und verschlüsselt die entsprechende Datei, welche die Private Keys bzw. den Master Key enthält.

Da Atomic Wallet eine vollwertige Walletlösung ist, verwahrt nicht der Anbieter, sondern der Nutzer seine Keys. Um die Verwaltung zu erleichtern, erstellt Atomic Wallet zu Beginn eine Seed Phrase, welche aus 12 Wörtern besteht. Diese gilt es gut aufzubewahren und vor Verlust zu schützen, um zu einem späteren Zeitpunkt eine Wiederherstellung durchführen zu können. Wenn du dich dafür interessierst, wie man sichere Backups erstellt oder Passwörter generiert, dann können wir dir unsere Artikel zu diesen Themen ans Herz legen.

Eines der wenigen Mankos von Atomic Wallet ist die Tatsache, dass es sich Atomic Wallet nicht in Kombination mit einem Hardware- Wallet verwenden lässt. Viele Nutzer setzen auf diese Geräte und das Plus an Sicherheit. Daher sollte man sich bei der Erstellung im Klaren sein, dass man ggf. seine einzelnen Coins gegebenenfalls migrieren muss, wenn man später ein Hardware- Wallet nutzen möchte.

Eine weitere Möglichkeit, das Wallet zu sichern, besteht darin, sich in den Einstellungen von Atomic Wallet die Private Keys zu jedem Coin anzeigen zu lassen. Daher kann man auch separate Backups von den Keys anfertigen oder sie dazu nutzen, um sie in andere Wallets zu importieren.


Wie hält es Atomic Wallet mit dem Datenschutz?

Atomic Wallet wirbt damit, besonders benutzerfreundlich zu sein und den Datenschutz zu wahren. Allerdings sollten sich Nutzer darüber im Klaren sein, dass dies seine Grenzen hat. Denn das Wallet verbindet sich beispielsweise mit Drittanbieterdiensten, um Coins zu swappen.

Daher stellt das Wallet keine Anonymität her, wie man es etwa von Bisq erwarten könnte oder mit einem Bitcoin Core Wallet und einer Verbindung zum Tor-Netzwerk beispielsweise herstellen kann.

Zusätzlich empfiehlt es sich, in den Einstellungen die anonymisierten Reports abzuschalten. Denn Atomic Wallet sammelt damit Nutzerdaten, die zwar nicht mit der Person in Verbindung gebracht werden, aber am Ende nicht wirklich dem Datenschutz dienen.


Der Support für Atomic Wallet

Das Wallet kann sich rühmen über einen Support zu verfügen, der laut eigenen Angaben immer besetzt ist. Neben einem Help Center mit einer umfassenden Wissensdatenbank können Nutzer also mit ihren Problemen direkt an den Betreiber herantreten.

Sofern es allerdings um Assistenz bei der Wiederherstellung des Wallets geht, ist man hier an der falschen Adresse. Denn der Support dient nur zur Hilfe bei anderweitigen technischen Problemen.


Wie kann ich Atomic Wallet wiederherstellen?

Um das Wallet wiederherzustellen, empfiehlt es sich, mit dem Seed zu arbeiten, der in diesem Fall 12 Wörter umfasst. Im Prinzip kann man sein Wallet mit dem Seed auch auf verschiedene Geräte portieren, so dass man beispielsweise auf dem Smartphone oder dem Desktop-PC das gleiche Wallet verwendet.

Eine Wiederherstellung kannst du einleiten, indem du nach Installation der Software den Menüpunkt „Restore from Backup“ auswählst und im Anschluss die 12 Wörter in der korrekten Reihenfolge eingibst. Danach musst du noch ein neues Passwort festlegen und dein Atomic Wallet ist nach dem initialen Setup der verschiedenen Coins wieder neu aufgesetzt.


Was mache ich, wenn ich den Seed für Atomic Wallet verloren habe?

Sofern du dein Passwort vergessen hast, aber Atomic Wallet noch auf deinem PC oder Smartphone installiert ist, solltest du entsprechende Backups von den Datenträgern machen. Solltest du dich nämlich nicht an das Passwort erinnern, dann werden diese Sicherheitskopien noch wichtiger als sie es ohnehin sind.

Sobald dein Seed oder die einzelnen Private Keys verloren gegangen sind und du dich nicht mehr an dein Passwort erinnern kannst, hilft nur noch der Gang zum Profi. Wir haben gute Erfahrungen damit gemacht, den Zugang zu Atomic Wallet für unsere Kunden wiederherzustellen.

Selbstverständlich können und wollen wir dir keine pauschalen Erfolgsversprechen geben. Am besten du kontaktierst unser Team über das Kontaktformular mit ersten Informationen. Danach wird sich unser Team bei dir melden und die weitere Vorgehensweise mit dir abstimmen. Dabei gilt wie immer unser Preisversprechen: Eine Provision fällt nur an, wenn wir dein Atomic Wallet wiederhergestellt und die Coins für dich gesichert haben.

Weitere Artikel